Union von Brest

Die 1596 geschlossene Union von Brest war eine Kirchenunion zwischen den orthodoxen Bischöfen der polnisch-litauischen Adelsrepublik und der römisch-katholischen Kirche, nach der die orthodoxen Bischöfe bei Anerkennung des Papstes in Rom ihre traditionelle Liturgie nach byzantinischem Rhythmus und ihre kirchliche Hierarchie beibehielten.